Skip Global Navigation to Main Content
Skip Breadcrumb Navigation
 

Meet the USA

About the USA

About the USA 
About the USA ist eine Materialsammlung für alle, die Informationen über die amerikanische Gesellschaft, Kultur und Politik suchen. Neben ausgewählten Internetseiten über Themen wie die Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen, Regierung & Politik, Reisen, Feiertage oder Sport stehen umfangreiche Volltext-Materialien (E-Texte) zur Verfügung. usa.usembassy.de
 

Aktuell: Monat der Geschichte der Frauen

Der Ursprung des Monats der Geschichte der Frauen geht auf den 8. März 1857 zurück, als Frauen aus New Yorker Fabriken gegen ihre

 Judy Wittkop erklärt die Regeln auf einer Wahlveranstaltung in Le Mars, Iowa am 3. Januar 2008 (© AP Images)
 Frauen in den USA wählen nicht nur zahl-
reich, sie treten auch als Wahlhelfer auf.
Judy Wittkop erklärt die Regeln auf
einer Wahlveranstaltung in Le Mars,
Iowa am 3. Januar 2008 (© AP Images)
Arbeitsbedingungen protestierten. 1909 wurde der Internationale Frauentag das erste Mal begangen, aber es sollte noch bis 1981 dauern, dass der Kongress eine Resolution zur Einführung einer landesweiten Woche der Geschichte der Frauen verabschiedete. Wegen des Internationalen Frauentages wurde dafür die zweite Märzwoche gewählt. 1987 weitete der Kongress die Woche auf einen Monat aus. Seitdem hat der Kongress jedes Jahr eine Resolution für den Monat der Geschichte der Frauen verabschiedet und der US-Präsident eine Proklamation herausgegeben.

Fakten 

153,6 Millionen – Die Anzahl der Frauen in den USA am 1. Oktober 2007. Die Zahl der Männer beläuft sich auf 149,4 Millionen. <Population Estimates> Zum 1. Juli 2006 überstieg die Zahl der Männer die der Frauen im Alter bis zu 41 Jahren. Ab dem Alter von 42 Jahren sind die Frauen zahlenmäßig überlegen. Ab 85 und darüber gibt es mehr als doppelt so viele Frauen wie Männer. <Population Estimates> 62,4 Millionen – Das ist die Anzahl der verheirateten Frauen 2006 (einschließlich der getrennt lebenden Ehefrauen). 59,8 Millionen waren unverheiratet (verwitwet, geschieden oder nie verheiratet). <2006 American Community Survey>

Mutterschaft

82,8 Millionen – Die geschätzte Zahl der Mütter aller Altersstufen in den USA. (Quelle: unveröffentlichte Daten des Survey of Income and Program Participation) 1,9 – Das ist die durchschnittliche Kinderzahl, die Frauen zwischen 40 und 44 2004 geboren haben. 1976, als das Statistische Bundesamt der Vereinigten Staaten begann, diese Daten zu sammeln, waren es noch 3,1 Kinder. 81 Prozent der Frauen in dieser Altersgruppe waren 2004 Mütter, 1976 waren es noch 90 Prozent. Quelle: <Census: Fertility of American Women>

Einkommen

32.649 Dollar – Das war das durchschnittliche Jahreseinkommen 2006 von Frauen ab 16, die das ganze Jahr Vollzeit gearbeitet haben. Frauen verdienten 77 Cent für jeden Dollar, den Männer verdienten. 98 Cent – Das ist der Betrag, den Frauen im District of Columbia in einem Jahr und Vollzeit verdienten (insgesamt 48.586 Dollar) für jeden Dollar ihrer männlichen Kollegen (insgesamt 49.544 Dollar) im gleichen Jahr. Im District of Columbia sind die Einkommensunterschiede verglichen mit den anderen Bundesstaaten am geringsten. Lediglich in Connecticut, Maryland und New Jersey betrug das mittlere Einkommen für Frauen mehr als 40.000 Dollar. 61.081 Dollar – Das ist das Durchschnittseinkommen von Frauen in der Computerbranche, das höchste für Frauen in 22 Berufsgruppen. Im Sozial- und kommunalen Bereich verdienten Frauen über 90 Prozent des männlichen Einkommens. Quelle: <American Community Survey>

Bildung

32 Prozent - Das ist die Prozentzahl von Frauen zwischen 25 und 29 Jahren, die 2006 einen Hochschulabschluss besaßen. Sie übertrifft die Rate der Männer in dieser Altersklasse (25 Prozent). 88 Prozent der Frauen und 84 Prozent der Männer in dieser Altersgruppe haben Abitur. 86 Prozent der Frauen von 25 und darüber besaßen im Jahre 2006 einen High-School-Abschluss. Damit überholten sie die Männer (85 Prozent). 26,8 Millionen – Das ist die Anzahl von Frauen von 25 Jahren und älter mit einem Hochschulabschluss 2006, das sind doppelt so viele wie 20 Jahre zuvor. 27 Prozent der Frauen von 25 und darüber hatten 2006 einen Hochschulabschluss. Das sind 11 Prozent mehr als vor 20 Jahren. Quelle: <Educational Attainment in the U.S.: 2006

894.000 – Das ist die geschätzte Zahl der Frauen, die 2007-2008 einen Bachelor-Abschluss erhalten werden. 380.000 werden mit einem Master abschließen. Frauen werden somit 59 Prozent der Bachelor- und 61 Prozent der Master-Abschlüsse in diesem Zeitraum erlangen. Zusätzlich besetzen Frauen eine Mehrheit (52 Prozent) in den Spitzen-Berufen wie Jura und Medizin. Quelle: National Center for Education Statistics, Projections of Education Statistics to 2015 <http://nces.ed.gov/pubsearch/pubsinfo.asp?pubid=2006084>  

Wahlen

 Vertreterinnen der League of Women Voters schreiben und drucken während einer Wahlkampagne 1920 Pressenotizen auf dem Bürgersteig (Hutton Archive/Getty Images)
 Vertreterinnen der League of Women
Voters schreiben und drucken während
einer Wahlkampagne 1920 Pressenotizen
auf dem Bürgersteig (Hutton Archive/Getty
Images)
65 Prozent - das ist die Prozentzahl der weiblichen Wähler ab 18 Jahren, die 2004 an den Präsidentschaftswahlen teilgenommen haben. Gleichzeitig gaben 62 Prozent der Männer ihre Stimme ab. Quelle: <Voting and Registration in the Election of November 2004>

Beschäftigung 

37 Prozent der Frauen ab 16 Jahren arbeiten in Management-Berufen, dazu im Vergleich 31 Prozent der Männer. 22 Millionen Frauen sind im Ausbildungsbereich, im Gesundheitswesen und im Sozialbereich tätig. In keiner anderen Berufsgruppe arbeiten so viele Frauen. Davon sind 11 Millionen im Gesundheitswesen und 8,4 Millionen im Ausbildungsbereich tätig. Quelle: <2006 American Community Survey> 84.000 – Das ist die Anzahl der weiblichen Polizeioffiziere. Zusätzlich gibt es schätzungsweise 9000 weibliche Feuerwehrleute, 315.000 Anwältinnen, 278.000 Ärztinnen und 37.000 Pilotinnen. Quelle: Statistical Abstract of the United States: 2008, Tables 598 and 1050. <http://www.census.gov/compendia/statab/

Militär

202.000 Frauen gab es zum 30. September 2006 in der Armee. Davon waren 34.000 Frauen Offiziere und 168.000 Soldatinnen. 15 Prozent der bewaffneten Streitkräfte zu diesem Zeitpunkt waren Frauen. 1950 betrug die Zahl der Frauen noch weniger als 2 Prozent. Quelle: Statistical Abstract of the United States: 2008, Table 498. <http://www.census.gov/compendia/statab/>

Ehrenamtliche Tätigkeiten

30 Prozent der Frauen sowie 23 Prozent der Männer leisten ehrenamtliche Arbeit. Insgesamt verrichten 36 Millionen Frauen unbezahlte ehrenamtliche Tätigkeiten. Quelle: Statistical Abstract of the United States: 2008, Table 568. <http://www.census.gov/compendia/statab/>

 

Aktualisiert: März 2008

- Hintergrund -
Links

Making a Difference in the U.S.A.: Women in Politics (USinfo)

The National Women's History Project (NWHP)

Educational Resources on Women's History (Department of Education) 

Facts for Features (Census Bureau) 


- About the USA -
Gesellschaft > Frauen

Feiertage | Geschichte | Gesellschaft | Kunst & Unterhaltung | Medien | Regierung & Politik | Reisen & Geografie | Sport | Wirtschaft | Wissenschaft & Technologie | Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen | Deutsche in Amerika