Skip Global Navigation to Main Content
Skip Breadcrumb Navigation
Der Gesandte
 

Kent Logsdon ist seit dem 24. August 2015 Gesandter der Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin. Bevor er nach Berlin kam, war Logsdon Stabschef des stellvertretenden Außenministers mit Zuständigkeit für den Bereich Management und Ressourcen in Washington. Zuvor war Logsdon stellvertretender Leiter des Ministerbüros im US-Außenministerium. Logsdon ist Berufsdiplomat im auswärtigen Dienst und war unter anderem Leiter des Lagezentrums, Leiter des Referats für Angelegenheiten der Russischen Föderation und Gesandter der Botschaft in Tiflis (Georgien). Zudem war Logsdon Botschaftsrat für politische Angelegenheiten in Kiew (Ukraine) und hatte verschiedene Positionen in Bangkok (Thailand), Almaty (Kasachstan) und Islamabad (Pakistan) inne.

Die erste Dienstzeit seiner beruflichen Laufbahn im US-Außenministerium verbrachte er am US-Generalkonsulat in Stuttgart. Bevor er seine berufliche Laufbahn begann, arbeitete Logsdon für einen Sommer als Praktikant in Leverkusen und reiste als Austauschschüler nach Buxtehude. Logsdon spricht Russisch, Ukrainisch, Thai und Deutsch.

Logsdon stammt ursprünglich aus Sewickley (Pennsylvania). Er erhielt seinen Masterabschluss in internationalen Beziehungen an der University of Virginia und seinen Bachelorabschluss in Staatskunde an der University of Notre Dame.

Logsdon ist mit der Diplomatin Michelle Rabayda Logsdon verheiratet. Sie haben zwei Kinder.