Skip Global Navigation to Main Content
Skip Breadcrumb Navigation
Ehemalige

James Melville (bis 2015)

Gesandter James D. Melville jr.

Gesandter James D. Melville jr.

James Melville ist am 16. August 2012 in Berlin eingetroffen und hat das Amt des Stellvertretenden Leiters der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland übernommen.

Zuletzt war Melville im US-Außenministerium in der Position des geschäftsführenden Leiters der Abteilung für europäische und eurasische Angelegenheiten (EUR) und der Abteilung für internationale Organisationen (IO) tätig. Als geschäftsführender Leiter von EUR und IO war er für die Unterstützung aller 79 Dienststellen von EUR und IO im Ausland sowie den inländischen Bedarf beider Abteilungen verantwortlich. Von 2008 bis 2010 war er Gesandter-Botschaftsrat an der US-Botschaft in London und zuvor von 2005 bis 2008 an der Botschaft in Moskau. Bei seiner ersten Auslandsverwendung war Melville von 1986 bis 1988 als stellvertretender General Services Officer an der US-Botschaft bei der Deutschen Demokratischen Republik. Weitere Posten waren die Seychellen, St. Petersburg, die Ständige Vertretung der Vereinigten Staaten bei der NATO und Paris. In Washington war er im Bereich legislative Angelegenheiten, als diensthabender Beamter im Lagezentrum und im Prüfungsausschuss des auswärtigen Dienstes tätig.

Melville spricht Russisch, Deutsch und Französisch. Der Berufsdiplomat hat einen Abschluss mit Auszeichnung in Geschichte der Boston University, einen J.D. der juristischen Fakultät der Rutgers University und ist Mitglied der Anwaltskammern von New Jersey und New York. Ursprünglich stammt Melville aus Bradley Beach (New Jersey). Er ist mit Joanna Melville verheiratet. Beide Söhne wurden in Berlin geboren und leben zurzeit in New Jersey.

Greg Delawie, Gesandter 2009-2012

DCM Greg Delawie

Gesandter Greg Delawie

Greg Delawie übernahm am 25. August 2009 bei seiner Ankunft in Berlin das Amt des Gesandten der Amerikanischen Botschaft in Deutschland.

Delawie war zuletzt im US-Außenministerium als Stellvertretender Leiter der Abteilung für politisch-militärische Angelegenheiten tätig. Im Rahmen dieser Position war er der Beauftragte des US-Außenministeriums für Antipiraterie­bestrebungen und für Programme im Bereich der humanitären Minen­räumung, der Aushandlung von Stationierungs­abkommen und der Beziehungen zwischen Außen- und Verteidigungs­ministerium zuständig. Vor dieser Tätigkeit war er Leiter der Abteilung für bilaterale Handels­angelegenheiten im Büro für wirt­schaftliche und energie­politische Angelegenheiten (Bureau of Economic and Energy Affairs). Delawie war von 2004 bis 2007 Gesandter an der US-Botschaft in Zagreb (Kroatien). Er war auch in Rom, Ankara und Frankfurt tätig. Vor seiner Zeit in Zagreb war er Leiter des Bereichs Policy Coordination im Personal­büro (Human Resources Bureau) des US-Außen­ministeriums. Er hat sich ferner mit Fragen des Handels unter Industrie­nationen und mit Luft­fahrsicherheit befasst und war Referent bei der Organisation für Wirt­schaftliche Zusammen­arbeit und Entwicklung (OECD) und dienst­habender Beamter im Lage­zentrum (Operations Center) des US-Außen­ministeriums.

Delawie spricht Italienisch, Deutsch, Kroatisch und Türkisch. Der Karrierediplomat des Auswärtigen Dienstes der Vereinigten Staaten studierte Wirtschaftswissenschaften am Harvard College. Delawie kommt ursprünglich aus San Diego (Kalifornien) und ist mit Vonda Delawie verheiratet, die ebenfalls im Auswärtigen Dienst der Vereinigten Staaten tätig ist. Sie haben zwei Kinder.