Skip Global Navigation to Main Content
Skip Breadcrumb Navigation
Archiv ausgewählter Veranstaltungen

13. November: Bilanz nach der Antisemitismus-Konferenz 2004

Samantha Power

Samantha Power spricht zum Plenum

Festveranstaltung zum 10. Jahrestag der Berliner OSZE-Konferenz gegen Antisemitismus. Mit der sogenannten ‚Berliner Erklärung‘ verurteilten die OSZE-Staaten 2004 Antisemitismus zum ersten Mal als eine Gefahr für die Sicherheit in Europa. Zehn Jahre nach der Unterzeichnung der Berliner Erklärung wird nun am Ort ihrer Entstehung Bilanz gezogen und der Blick in die Zukunft gerichtet. Darüber diskutieren u.a. die amerikanische UN-Botschafterin Samantha Power, der israelische Vize-Außenminister Tzachi Hanegbi und der französische Europaminister Harlem Désir.

11. November: Lowenthal Lesung in Berlin

In Kooperation mit dem Holtzbrinck Veranstaltungsforum, dem DAAD und der Universität Leipzig veranstaltete die U.S. Embassy Literature Series eine Lesung mit dem Picador-Gastprofessor für Literatur, Michael Lowenthal, in der angesagten Pan Am Lounge. Diese Lesung gab ein besseres Verständnis über die amerikanische Gesellschaft, Kultur, und deren sozialen Werte. Lowenthal las aus einem unveröffentlichten Manuskript und aus seinem letzten Roman „The Paternity Test,“ der Geschichte eines schwules Paares, das über Adoption und seine Rolle als eine moderne Familie diskutiert. Alles in allem, ein gelungener Abend!

bis 9. November: Walker Evans. Ein Lebenswerk

Walker Evans (1903 – 1975) gehört zu den großen Persönlichkeiten der Fotografiegeschichte des 20. Jahrhunderts. Er erlangte erstmals öffentliche Aufmerksamkeit mit seiner Dokumentation der Armut im Amerika in den Zeiten der Großen Depression, die am 29. Oktober 1929 mit dem Schwarzen Freitag begann und die 1930er Jahre dominierte. Bis heute ist die Rezeption seines Werkes eng mit diesen in den 1930er Jahren entstanden Fotografien verbunden. Die Ausstellung zeigt mit weit über 200 Originalabzügen aus den Jahren 1928 bis 1974 sowohl die Ikonen seines Werkschaffens als auch bisher selten veröffentlichte Fotografien. weiterlesen

5. November: Podiumsdiskussion zu den Zwischenwahlen

2. November: 25 Jahre nach der Friedlichen Revolution: die transatlantische Partnerschaft in einer eng verflochtenen Welt

Der britische Botschafter Sir Simon McDonald, Melinda Crane, US-Botschafter John B. Emerson und der französische Botschafter Philippe Etienne im Gespräch

Der britische Botschafter Sir Simon McDonald, Melinda Crane, US-Botschafter John B. Emerson und der französische Botschafter Philippe Etienne im Gespräch

Am 2. November fand eine Reihe öffentlicher Veranstaltungen am Pariser Platz statt, die die Anrainer, zu denen auch die US-Botschaft gehört, zum Gedenken an den 25. Jahrestag des Mauerfalls organisiert haben. Im Rahmen dieser Reihe gab es im Hotel Adlon Kempinski in Berlin eine Podiumsdiskussion, die von Dr. Melinda Crane, politische Chefkorrespondentin und Moderatorin bei Deutsche Welle TV, moderiert wurde. Botschafter John B. Emerson, sein britischer Kollege Sir Simon McDonald und der französische Botschafter Philippe Etienne sprachen über ihren Blick auf die Lehren aus der Geschichte und über gemeinsame Strategien für aktuelle globale Herausforderungen. Zu den Prioritäten von Botschafter Emerson gehört es, die nächste Generation junger Männer und Frauen einzubinden und zu stärken, um diese Herausforderungen zu bewältigen und die Welt so für die Zukunft friedlicher, erfolgreicher und stabiler zu machen. Mehr als 250 Zuhörer, darunter viele Studierende und junge Berufstätige, beteiligten sich aktiv an der Diskussion und betonten die Bedeutung von Austauschprogrammen, um gegenseitiges Verständnis und Zusammenarbeit zu fördern.

Oktober: Josh Elder

Josh Elder, an award-winning graphic novelist, founder of the nonprofit literacy organization Reading With Pictures, and “comics ambassador” for the U.S. Department of State, is coming to Germany. He will conduct workshops and discuss how comics and graphic novels can enhance student engagement.

21./22. Oktober: Außenminister Kerry besucht Berlin

Unsere offiziellen deutschen Übersetzungen:

Fotos, Videos, Tweets & mehr in unserem Storify

Veranstaltungen auf FB/G+

2. bis 5. Oktober: Teacher Academy

Globalisierung ist ein spannendes Thema. Die U.S. Embassy Teacher Academy 2014 bietet motivierten Lehrerinen und Lehrern die Chance über den Tellerrand hinauszublicken und mit kompetenten Gästen und Experten das Thema „Challenges in a Globalized World: The U.S. Perspective” zu diskutieren. Melden Sie sich noch bis zum 15. Juli an und nehmen Sie an der U.S. Embassy Teacher Academy 2014 vom 2. bis 5. Oktober 2014 im Deutsch-Amerikanischen Institut in Tübingen teil. Die Tagung findet in englischer Sprache statt. 

weitere Veranstaltungen 2014

The U.S. Embassy Literature Series

usliterature2013 (Pdf file)

Diese Seite weiterempfehlen:

Bookmark and Share